Gdańsk: Flugplatz Wrzeszcz

Danzig-Langfuhr

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
KoordinatenN542350 E0183614 (WGS84) Google Maps
HNN 49 ft
Location indicatorEPGD
Karte mit Lage Flugplatz Gdańsk Wrzeszcz (Danzig-Langfuhr), Polen
Die Geschichte der Flugplätze im Kalten Krieg: Gdańsk
von Bert Kondruß

1920er/1930er Jahre

Nutzung

Flughafen Danzig-Langfuhr.

Unternehmer

Besitzer: Freie Stadt Danzig, Telefon Danzig 41-441 und 45

Übersicht

Luftbild, vermutlich 1920er Jahre
Luftbild, vermutlich 1920er Jahre (Quelle: ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Unbekannt / Ans_05338-01-152-AL-FL / Public Domain Mark)
Gebäude
Vergrößerung: Gebäude am Südostrand (Quelle: ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Unbekannt / Ans_05338-01-152-AL-FL / Public Domain Mark)
Flughafen Danzig auf einer Karte 1931
Der Flughafen auf einer Karte von 1931 (Quelle: Internationales Flughandbuch (1931))

Kennzeichen des Flughafens bei Tag

4 Funkmasten in Glettkau; Rauchofen, Windsack.

Kennzeichen des Flughafens bei Nacht

Leuchtturm von Neufahrwasser und Hela.
Küstenleuchttürme von Glettkau und Goldkrug.
Markierte Platzgrenze.
Beleuchtetes Landezeichen, welches jeweils den Wind anzeigt.

Flugbetriebsflächen

Rollfeld: 600 m x 1000 m

Flugwetterwarte

Flugwetterwarte, Telefon Danzig 41-113

Hindernisse

östlich: Schießplatzgebäude, Höhe 7 m,
östlich: Telefonleitung
südlich: Häuser,
südwestlich: Gebäude und Viadukt

Einrichtungen

Halle, Reparaturwerkstatt.
Betriebstoffe: Benzin, Öl.

Zoll, Post, Paßstelle

Funkdienst: Postfunkstation, Telefon Danzig 41-441

Verbindungen

Hauptbahnhof von Danzig und Zoppot. Straßenbahn Danzig-Oliva. Autobus Danzig - Zoppot.

Flugplan

Frühjahr/Sommer 1939

Der Flugplan für Frühjahr/Sommer 1939 weist folgende Linienflüge aus:
(Tage: 1=Montag ... 7=Sonntag)
2 Danzig (Langfuhr) - Stettin (Altdamm) - Hamburg (Fuhlsbüttel)
  • Deutsche Lufthansa, Junkers Ju 160:
    123456– | Danzig 07:55 - 09:20 Stettin 09:30 - 11:00 Hamburg
    (15.06. - 31.08.1939)
  • Deutsche Lufthansa, Junkers Ju 160:
    123456– | Hamburg 11:20 - 12:40 Stettin 12:50 - 14:05 Danzig
    (15.06. - 31.08.1939)
3 Berlin (Tempelhof) - Danzig (Langfuhr) - Königsberg (Devau)
  • Deutsche Lufthansa, Junkers Ju 52:
    123456– | Berlin 12:00 - 14:00 Danzig 14:15 - 15:00 Königsberg
  • Deutsche Lufthansa, Junkers Ju 52:
    ––––––7 | Berlin 09:10 - 11:10 Danzig 11:25 - 12:10 Königsberg
  • Deutsche Lufthansa, Junkers Ju 52:
    1234567 | Königsberg 16:00 - 16:45 Danzig 17:00 - 19:10 Berlin
4 Berlin (Tempelhof) - Danzig (Langfuhr) - Königsberg (Devau)
  • Deutsche Lufthansa, Junkers Ju 52:
    123456– | Berlin 19:20 - 21:20 Danzig 21:35 - 22:20 Königsberg
  • Deutsche Lufthansa, Junkers Ju 52:
    123456– | Königsberg 07:00 - 07:45 Danzig 07:55 - 10:05 Berlin
14 Berlin (Tempelhof) - Danzig (Langfuhr)
  • Deutsche Lufthansa, Junkers Ju 160:
    123456– | Berlin 07:30 - 09:20 Danzig
  • Deutsche Lufthansa, Junkers Ju 160:
    123456– | Danzig 12:20 - 14:20 Berlin
PF177 Berlin (Tempelhof) - Danzig (Langfuhr) - Königsberg (Devau)
  • Deutsche Lufthansa, Junkers Ju 52:
    1234567 | Berlin 23:25 - 01:20 Danzig 01:35 - 02:20 Königsberg
    Nur Post- und Frachtbeförderung.
  • Deutsche Lufthansa, Junkers Ju 52:
    1234567 | Königsberg 22:15 - 23:00 Danzig 23:15 - 01:20 Berlin
    Nur Post- und Frachtbeförderung.
Abflüge und Ankünfte nach Uhrzeit
TageZeitAbf/AnkRouteFluggesellschaftFlugzeugtypnach/von
123456701:20AnkPF177Deutsche LufthansaJunkers Ju 52Berlin
123456701:35AbfPF177Deutsche LufthansaJunkers Ju 52Königsberg
123456–07:45Ank4Deutsche LufthansaJunkers Ju 52Königsberg
123456–07:55Abf4Deutsche LufthansaJunkers Ju 52Berlin
123456–07:55Abf2Deutsche LufthansaJunkers Ju 160Stettin - Hamburg
123456–09:20Ank14Deutsche LufthansaJunkers Ju 160Berlin
––––––711:10Ank3Deutsche LufthansaJunkers Ju 52Berlin
––––––711:25Abf3Deutsche LufthansaJunkers Ju 52Königsberg
123456–12:20Abf14Deutsche LufthansaJunkers Ju 160Berlin
123456–14:00Ank3Deutsche LufthansaJunkers Ju 52Berlin
123456–14:05Ank2Deutsche LufthansaJunkers Ju 160Hamburg - Stettin
123456–14:15Abf3Deutsche LufthansaJunkers Ju 52Königsberg
123456716:45Ank3Deutsche LufthansaJunkers Ju 52Königsberg
123456717:00Abf3Deutsche LufthansaJunkers Ju 52Berlin
123456–21:20Ank4Deutsche LufthansaJunkers Ju 52Berlin
123456–21:35Abf4Deutsche LufthansaJunkers Ju 52Königsberg
123456723:00AnkPF177Deutsche LufthansaJunkers Ju 52Königsberg
123456723:15AbfPF177Deutsche LufthansaJunkers Ju 52Berlin

Bilder

Landung von Fokker F II in Danzig
Landung von Fokker F II in Danzig (Quelle: ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Unbekannt / Ans_05338-01-159-AL-FL / Public Domain Mark)

Im Zweiten Weltkrieg

Situation

Flughafen Danzig-Langfuhr auf einer Karte 1943
Der Flughafen Danzig-Langfuhr im Zweiten Weltkrieg auf einer US-Karte aus dem Jahr 1943 (Quelle: McMaster University Library Digital Archive, Lizenz: Creative Commons Attribution-NonCommercial 2.5 CC BY-NC 2.5 CA)

Übersicht

Der Flughafen auf einem Messtischblatt 1942
Der Flughafen auf einem Messtischblatt 1942 (Quelle: mapywig.org)

Im Kalten Krieg

Nutzung

Zivilflughafen von Gdańsk bis 1974.

1960er Jahre

Übersicht

Flugplatz Wrzeszcz Gdańsk auf einem Satellitenbild 1969
Der Flugplatz Gdańsk Wrzeszcz auf einem US-Satellitenbild vom 28.07.1969 (Quelle: U.S. Geological Survey)
Gebäude, Hangar, Flugzeug
Gebäude, Hangar, Flugzeug (Quelle: U.S. Geological Survey)

Start- und Landebahnen

  • 03/21: 1800 m
  • 07/25: 1400 m

Befeuerung

Flugplatzfeuer weiß/grün

Funkfeuer

  • NDB: 322 "AL", 212°/0.9 NM

Flugfunk

  • Tower 118.1, 3023.5
  • Homer 118.1

1970er Jahre

Situation

Flugplatz Gdansk Wrzeszcz (Danzig Langfuhr), Polen, auf einer Karte 1973
Gdańsk Wrzeszcz auf einer Karte des US-Verteidigungsministeriums aus dem Jahr 1973 (Quelle: ONC E-3 (1973), Perry-Castañeda Library Map Collection, University of Texas at Austin)

Übersicht

Flughafen Gdańsk Wrzeszcz (Danzig-Langfuhr), Polen, auf einem Satellitenbild 1976
Der ehemalige Flughafen Gdańsk Wrzeszcz auf einem US-Satellitenbild vom 23.08.1976 - Die Aufnahme entstand ungefähr zwei Jahre nach der Schließung des Platzes. Auf dem Gelände sind Häuser entstanden. Die beiden Start- und Landebahnen sind noch zu erkennen. (Quelle: U.S. Geological Survey)

Heute

Nutzung

Geschlossen.

Quellen

This page in English
Meine neue Webseite
Hallo, ich bin Bert von mil-airfields. Wenn dir diese Seite gefällt, dann besuche doch auch mal mein neues Projekt zum autonomen Fahren. Und keine Sorge, mil-airfields wird es auch in Zukunft geben.
Wie weit ist Polen beim autonomen Fahren? Auf welchem Rang steht es im Vergleich mit anderen europäischen Ländern?
Diese Website verwendet Cookies
Weitere Informationen: Datenschutz
Impressum